Ergebnisse

Im Ergebnis sollen Richtlinien zur Erkundung, Planung, Errichtung und Betriebsführung von Gruppenkleinkläranlagen vorliegen.

Das Verbundprojekt wird Lösungen für die dezentrale Entsorgung von Abwässern liefern, welche nicht nur für Bedingungen geeignet sind, wie sie in Sachsen vorgefunden werden, sondern auch in anderen Bundesländern Deutschlands und international angewandt werden können.

Nach der Beendigung des Projektes soll eine Pilotanlage entsprechend der Forschungsergebnisse gefertigt werden. An dieser können dann die Richtlinien getestet und die Serienproduktion vorbereitet werden.

Teilergebnisse des Projektes wurden Anfang Juni 2018 auf der IAH Konferenz in Ustron präsentiert: